Sterntagebücher. Vierundzwanzigste Reise

Zur Übersicht Sterntagebücher | Biografie Stanislaw Lem

Inhalt

Ijon Tichy verschlägt es auf einen scheinbar wüsten Planeten, der bei näherer Betrachtung Hinweise auf  eine ausgestorbene Hochkultur zeigt. Tatsächlich trifft er bald einige Vertreter des einstmals großen Stammes der Indioten. Mit einem dieser menschenähnlichen Wesen kommt er ins Gespräch und beginnt allmählich zu begreifen, wie es zum Niedergang dieses bemerkenswerten Volkes kommen konnte.

Bei den Idioten herrschte einst ein strenges Dreiklassensystem bestehend aus Spiriten, Erlauchten und Minderlingen. Die Spiriten waren für alles Geistige zuständig. Sie »vertieften sich in das Wesen des Großen Inda, der in einem schöpferischen Willensakt die Indioten erschuf«. Die Erlauchten waren die weltlichen Herren; sie stellten die Beamten und leiteten die Fabriken. Die eigentliche Arbeit wurde von den Minderlingen verrichtet. Der Niedergang begann, als ein gelehrter Konstrukteur sogenannte Neue Maschinen schuf, die die Minderlinge überflüssig machten.

Unter den arbeitslos gewordenen Minderlingen grassiert fortan der Hunger, während sich die von den Neuen Maschinen produzierten Waren in den Lagern stapeln. Die Minderlinge an den Früchten des Fortschritts zu beteiligen, hätte in den Augen der Spiriten einen schändlichen Anschlag auf die unveräußerlichen Freiheiten der Indioten bedeutet. Insbesondere wäre damit des hehre Prinzip der freien Initiative verletzt worden, wonach niemand zu etwas gezwungen werden darf, was er nicht wünscht. Also:

Wer hätte es da gewagt, den Erlauchten die Fabriken zu nehmen, wenn es ihr Wille war, sich des Eigentümerstandes zu erfreuen? Das wäre die schlimmste Knebelung der Freiheit gewesen …

Diese Argumentation kommt Ijon Tichy schon reichlich seltsam vor, aber der Indiot setzt noch einen drauf, als er die Lage der Minderlinge schildert:

… [sie] wurden von niemandem unterdrückt, keiner übte Zwang auf sie aus, im Gegenteil, sie waren völlig frei und konnten tun und lassen, was sie wollten; statt aber diese uneingeschränkte Freiheit zu genießen, starben sie wie die Fliegen …

Das Chaos droht im Staat der Indioten um sich zu greifen. Deshalb wird — nach monatelanger Tagung der obersten Verwaltung – der Konstrukteur der Neuen Maschinen beauftragt, eine Maschine zu bauen, die wieder Ordnung herstellt. Diese “Regierungsmaschine” räumt ordentlich auf im Staate der Indioten. In kürzester Zeit arbeitet sie Indioten — Spiriten, Erlauchte wie Minderlinge — in glänzende Scheiben um, die in schönen geometrischen Mustern auf dem Planeten der Indioten ausgelegt werden. Im Ergebnis alles hübsch ordentlich … Ijon Tichy hat es trotzdem recht eilig, von diesem seltsamen Planeten wegzukommen, denn

… ich bin doch kein Indiot!

Wo bin ich?

Sie sind auf der Website der Habenichtse gelandet, einem Portal zum Thema fantastische Literatur & Science Fiction. Neben Inhaltsangaben finden Sie hier Biografien und Artikel zu Begriffen, Genren usw.